Dirk Schäfer
Hinter den Wölfen

Ferdinand von Seebach

Musikalische Leitung, Komposition, Arrangements, Piano

wurde in Hamburg geboren. Nach dem Studium – Jazzposaune und Schulmusik an der dortigen Hochschule für Musik und Theater – war er als Pianist, Posaunist und musikalischer Leiter an verschiedenen Theatern (u.a. Schauspielhaus Hamburg, Thalia Theater Hamburg) engagiert. Als Jazzposaunist spielte, arrangierte und komponierte er für bekannte Big Bands, darunter die Civica Jazz Band Milano und die NDR Big Band. Er arbeitete in Berlin am TIPI, an der Neuköllner Oper, dem Schlossparktheater, am Hans-Otto-Theater Potsdam und dem Theater am Kurfürstendamm als musikalischer Leiter. Mit der Sängerin Etta Scollo tourte er durch ganz Deutschland und war an einigen ihrer CD-Produktionen beteiligt. Er kompo- nierte und produzierte Szenenmusiken für zahlreiche Fernsehfilme (“Dresden”, „Romy“, “Schicksalsjahre”, “Nacht über Berlin”, “Laconia” und “Ku’damm ‘56” – für den preisgekrönten ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ z.b. den Song „Mein kleines Herz“). Als Korrepetitor und Klavierbegleiter arbeitet er unter anderem mit Schauspieler-/Sängerinnen wie Angelika Milster, Heike Makatsch, Katharina Thalbach und Frederike Haas. Seit 2014 ist er musikalischer Leiter, Arrangeur und Pianist der Programme von Katharine Mehrling (u.a. Konzerte in Berlin, Istanbul und New York). Seine Arrangements werden auch vom Capitol Dance Orchestra, Max Raabe/Palastorchester und vom Orchester der Komischen Oper Berlin gespielt. Im Oktober 2014 gründete er gemeinsam mit dem Schlagzeuger Stephan Genze in Berlin die “Fine Arts Big Band” (zwei CD´s sind erschienen). Seit dem Frühjahr 2017 ist Ferdinand von Seebach musikalischer Leiter der Gandersheimer Domfestspiele. Hier komponierte er 2018 unter anderem die Bühnenmusiken für die Jubiläumsproduktion “Jedermann” unter der Regie von Lisa und Laura Goldfarb und 2019 für das Schauspiel “Der Glöckner von Notre Dame” (Regie Achim Lenz). Nach der ersten Zusammenarbeit mit Dirk Schäfer als Pianist und musikalischer Leiter für das Programm „Dirk Schäfer singt Jacques Brel“ (1999) ist er bei „Hinter den Wölfen“ darüber hinaus zusätzlich Komponist und Arrangeur.

Newsletter

Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse nur für den Versand unseres Newsletters mit MailPoet. Sie können jederzeit formlos widersprechen. Weitere Details in unserer Datenschutzerklärung.

Gefördert durch


© 2020 Produktion Dirk Schäfer Hinter den Wölfen